Select Page

Brötchen zum Geburtstag, roh aus dem Dörrapparat

sedona Dörrgerät für Brötchen

Früher gab es zum Geburtstag immer Brötchen, das war etwas besonderes. Unsere Kleinen stört es gar nicht, dass wir mit dieser Tradition gebrochen haben, sie wünschen sich Grünen Smoothie zum Frühstück. Aber ich wollte unserem Geburtstagskind ein besonderes Geschenk machen – Brötchen und zwar gesunde.

Bisher konnten meine Rohkost Brote und Brötchen die Familie nicht so recht überzeugen….Die heutigen Geburtstags Brötchen sind aber wirklich gut geworden und schmecken auch den skeptischen Familien-Mitgliedern. Also ehe ich das Rezept vergesse, schnell hier rein geschrieben.

Versuch Nummer 1: süße Brötchen

 

Zutaten:

 

2 Teile Mandeln
1 Teil weiße Chia-Samen

(man kann natürlich auch die schwarzen nehmen)
1 Teil Flohsamen

Wasser
eingeweichte Chia-Samen

(ich habe eine Tasse genommen und die Chias nur 15 Minuten eingeweicht)
Tamari
Salz
Agavendicksaft
Mandelpüree

Zubereitung:

 

Die Mandeln habe ich im Hochleistungsmixer gemahlen, ebenso die Chia– und Flohsamen.

(In den meisten Rezepten sind immer Leinsamen angegeben. Wir haben auch schon einige Rezepte mit Leinsamen ausprobiert aber irgendwie überzeugte das nicht so ganz. So kam ich heute auf die Idee, es mit Chia-Samen zu probieren, denn diese lieben wir alle.)

Die gemahlenen Samen und Mandeln zusammen mit dem eingeweichten Chia , Wasser, Tamari, Salz, einem Schuss Agavendicksaft (wenn es süßer sein soll etwas mehr) und ungefähr 2 EL Mandelpüree verkneten. Den Teig haben wir zu Kugeln geformt, platt gedrückt, auf die Dörrfolie gelegt und für 1-2 Stunden in den Lebensmitteltrockner getan. Nach dieser Zeit ist es ratsam, die Brötchen von der Dörrfolie zu nehmen, auf das Rost zu legen und nochmals 2-4 Stunden zu trocknen. Ihr müsst einfach selbst entscheiden, wie feucht oder trocken Eure Brötchen sein sollen.

Der 2. Versuch: Die herzhaftere körnige Variante

 

Zutaten:

 

2 Teile Tassen Trester von Mandel- und Kokosmilch-Zubereitung

(ich hatte noch eingefrorenen im Tiefkühlfach)

1 Teil gemahlene Chia-Samen

3/4 Teil Flohsamenschalen

(ich hatte keine Flohsamen mehr, deshalb dachte ich mir, ich probier´s mal so)

Wasser

 Tamari

Salz

Ahornsirup (oder anderes Süßungsmittel)

 Brotgewürz

1 Hand Kürbiskerne

1 Hand Sonnenblumenkerne

Zubereitung:

 

Den Trester mit dem gemahlenen Chia, Flohsamenschalen, Wasser, eingeweichten Chia, einem Schuss Tamari, 2 Prisen Salz, einem Schluck Ahornsirup, Brotgewürz (nach Belieben), den Kürbis- und Sonnenblumenkernen verkneten. Das Wasser zuerst lieber etwas geringer dosieren und nach Bedarf noch mehr hinzufügen.

Danach, wie schon oben beschrieben, Kugeln formen, platt drücken und in das Dörrgerät legen.

Unsere 2. Brötchen haben wir über Nacht im Dörrapparat gelassen, also nicht von der Folie genommen und länger trocknen lassen. Sie schmecken herzhaft und das Körnige der Kürbis- und Sonnenblumen-Kerne gibt den besonderen Kick.

About The Author

Mirjam

glücklich verheiratet und leidenschaftliche (Trage-) Mama von 4 Söhnen und 6 Töchter,
ein bisschen verrückt, immer auf der Suche nach alternativen Wegen und dadurch ständig aneckend,
gern barfuß, strickend, nähend, improvisierend und am liebsten draußen unterwegs

Ein Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Interessante Online-Kongresse und Webinare*

Glücksknirpse TV: Jeden Monat wertvolle Infos & Inspirationen

*Diese Seite enthält Affiliate-Links

Bleib mit uns in Verbindung

Unsere Empfehlungen

Unter dieser Kategorie findest Du Affiliate-Links zu von uns erprobten und genutzten Websites.

Damit lernen wir

Eine Auswahl an Anbietern, mit deren Materialien wir lernen:

Lern-Programm von Grundschule bis 7. Klasse

Sprach-Kurse, Apps und Lern-Software

verschiedene Sprachen lernen

Pin It on Pinterest