Select Page

windelfrei – was ist das?

windelfrei – was ist das?

Bildquelle: ©kelin/Pixabay

Es gibt da sicherlich vielfältige Ansätze, so unterschiedlich wie wir Menschen nun mal in unseren Persönlichkeiten und Prägungen sind. Ich schreibe Dir, was es für mich bedeutet, sein Baby windelfrei aufwachsen zu lassen.

Zuerst einmal soll hier eine Aufzählung stehen, unter welchen Schlagwörtern Du zu diesem Thema noch suchen könntest:

topfFit,

Babys ohne Windeln und

Babys (fast) ohne Windeln.

Die letzten Stichwörter finde ich am passendsten, denn jeder wird in seinem Alltag bei dieser oder jener Gelegenheit mal auf eine Windel oder (auf windelfrei-isch ausgedrückt) ein Back-up zurückgreifen.

 

Mach Dir also keinen Stress!

Du musst nicht perfekt sein!

Es muss nicht immer und erst recht nicht sofort klappen, dass Du die Signale Deines Babys richtig deutest und Dein Baby seine Ausscheidungen ins Töpfchen macht!

 

Was bedeutet windelfrei für mich?

 

Für mich ist windelfrei eine Lebenseinstellung.

Es bedeutet in allererster Linie, dass mein Baby (und auch Deins?) nie lange in nassen Hosen verweilen muss.

Es trägt keine Windeln, demzufolge sehe ich eine Pfütze oder werde auch mal selbst mit nass.

Es heisst für mich, dass es überwiegend keine Windel trägt oder ich versuche, Windelalternativen zu finden, welche mein Baby nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränken.

Weiterhin bedeutet windelfrei für mich, aufmerksam zu sein gegenüber meinem Baby aber auch nicht zu verzagen, wenn ich mal nicht rechtzeitig oder richtig reagiert habe.

Wie gesagt, wir sind alle Neulinge und dürfen lernen unsere vergrabenen Fähigkeiten wieder auszubuddeln. Deshalb ist es völlig fehl am Platze, sich mit überzogenen Selbsterwartungen an die Herausforderung zu machen.

Bleib entspannt und lach darüber, auch wenn Du zum 10. Mal am selben Tag nass wirst!

Es zählt nur, dass Du das Maximum möchtest und Dich bemühst!

Der Weg ist das Ziel!

Es ist nicht das Ergebnis– Dein Baby macht alle seine Ausscheidungen in den Topf (oder was auch immer) was zählt, sondern das Praktizieren– ich achte auf die Signale meines Babys und bin um eine Kommunikation bemüht.

Willst Du wissen, welche Utensilien meines Erachtens für windelfrei notwendig sind und wie es ganz praktisch im Alltag funktioniert? Dann lies hier weiter.

Brauchst Du Hilfe, Rat und Ermutigung, kannst Du mir gern schreiben oder ein Kommentar hinterlassen, ich antworte so schnell ich kann.

Auf dass immer mehr Babys windelfrei leben dürfen!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About The Author

Mirjam

glücklich verheiratet und leidenschaftliche (Trage-) Mama von 4 Söhnen und 6 Töchter, ein bisschen verrückt, immer auf der Suche nach alternativen Wegen und dadurch ständig aneckend, gern barfuß, strickend, nähend, improvisierend und am liebsten draußen unterwegs

Interessante Online-Kongresse und Webinare*

Glücksknirpse TV: Jeden Monat wertvolle Infos & Inspirationen

*Diese Seite enthält Affiliate-Links

Bleib mit uns in Verbindung

Pin It on Pinterest