Select Page

windelfrei -Ausstattung

windelfrei -Ausstattung

Ausstattung für das windelfrei Baby

In diesem Artikel geht es um die Ausstattung, welche meiner Meinung nach wichtig ist. Natürlich gilt auch hier, dass Du es auch anders machen kannst, doch in unseren Alltag und zu meinem Verständnis von windelfrei passen die von mir hier beschriebenen Utensilien am besten. Finde Deinen Weg, vielleicht kann ich Dich ein wenig inspirieren…

Ein (oder mehrere) Töpfchen

Es gibt in den einschlägigen Shops einige Angebote, vom Asia-Töpfchen über normale Schüssel(che)n hin zu 2 in 1 Töpfen.

Bei Gelegenheit drehe ich mal ein Töpfchen-Test-Video bis dahin kannst Du hier in Wort und Bild meine Einschätzung der Töpfchen lesen.

Sie sind natürlich kein Muss, denn Du kannst Dein Baby genauso gut über dem Waschbecken oder der Toilette abhalten. Wenn Du unterwegs bist, kann es auch in freier Natur pullern.

Unser windelfrei Alltag (in geschlossenen Räumen) wird durch Töpfchen erleichtert, da ich bequem mit Baby sitzen kann.

 Natürlich musst Du auch nicht extra Geld ausgeben, sondern kannst auch gucken, ob Du ein passendes Schüsselchen, Eimerchen oder ähnliches in Deinem Haushalt findest.

*

*

*

*

windelfrei Back-up

Ich finde Stoffwindeln (die normalen Mullwindeln*) äußerst nützlich.Sie sind sehr vielseitig verwendbar, nicht nur als windelfrei Back-up,  sondern auch als Handtuch für die zarte Babyhaut, als Lätzchen, Spucktuch, dünne Decke, Sonnenschutz und viele andere Dinge.

  

 Unterhosen aus Schurwolle

Für uns sind Schlüpfer aus Schurwolle ein unerlässliches Accessoire für den windelfrei – Alltag . Es ist nicht einfach gewesen, solche zu finden, daher hier meine Tipps: Die Windelslips von Engel Natur aus Schurwolle gibt es ab der Größe 62/68 (Achtung es gibt sie auch aus Baumwolle!). Unserer Erfahrung nach passt diese Größe schon Neugeborenen. Ich mag es eh lieber, wenn der Slip etwas höher geht, außerdem gehen sie mit der Zeit etwas ein. Am günstigsten habe ich sie bisher hier gefunden. Dann gibt es noch die dänische Firma dilling*, welche preislich günstiger ist aber erst ab Größe 80 anbietet. Bisher sind die Windelhosen unterschiedlich ausgefallen aber tendenziell eher größer als Engel Natur Windelslips. Mein Eindruck von den beige-farbenen Höschen* von dilling* ist, dass sie sehr dünn sind und auch schnell kaputt gehen. Das kann sich aber inzwischen geändert haben.

*

*

*
*
*

Schurwoll-Hosen und evtl. Windelüberhosen

Ein weiteres, von mir als notwendig betrachtetes windelfrei -Utensil sind Hosen aus Schurwolle oder Wolle/Seide-Gemisch. Ganz einfach aus dem Grund, dass Wolle gut klimatisiert und wasserabweisend ist. Diese Eigenschaft bewirkt, dass, sollte es doch mal in die Hose gehen, der Urin schnell abläuft, der Po warm bleibt und nicht so klitschnass wird, wie es bei Baumwolle der Fall ist. Du kannst die Hosen relativ einfach (auch als Anfänger-da spreche ich aus Erfahrung) selbst stricken. Ansonsten gibt es sie von cosilana*, disana* oder Reiff*. Du kannst sie einfach aus alten Pullovern nähen oder bei etsy, ebay, dawanda… oder hier erwerben. Außerdem gibt es eine ganz neue Idee im Internet, dass Du die tollen Sachen auch nur mietest bei räubersachen-genial! Da mehrfach die Nachfrage kam, habe ich bei pinterest mehrere Pinnwände eröffnet, wo ich verschiedene nützliche Dinge pinne. Du findest dort eine Pinnwand mit verschiedenen (meiner Meinung nach geeigneten) Wollhosen zum Beispiel von etsy und dawanda gespeichert habe. Die Preise dort sind natürlich wesentlich höher als wenn Du sie selbst strickst.

Woll-Windelhose

Wer den Popo noch wärmer halten will oder gelegentlich zur Sicherheit ein Back-up nutzen will, zieht einfach zusätzlich zum Windelslip noch eine Windel-Überhose/ Wollwindelhose an (es empfiehlt sich eine zum Schlüpfen). Auch diese gibt es von diversen Firmen. Hier meine Pinnwand mit der Windelhosen.

*
*

Tipp für Back-ups

Wenn man eine Windel verwenden will, kann ich mein System empfehlen: Zuerst den Windelslip, darüber die schmal gefaltete Stoffwindel (hier siehst Du wie ich die Windeln falte). Dann folgt die Überhose (um die Windel in Position zu halten) und zu guter Letzt die Hose. Der Windelslip leitet den Urin sofort an die nächste Baumwollschicht – die Windel ab (der Po bleibt also trocken) und die Überhose verhindert, dass die Hose nass wird. Für gute wasserabweisende Eigenschaften und auch einfach zur Pflege der Wollsachen empfiehlt es sich, regelmäßig eine Wollkur zu machen. Ich persönlich finde die von sonett* gut.

.

Unterwäsche aus Schurwolle oder Wolle-Seide-Gemisch

Für mich gehört zur windelfrei -Ausstattung auch Unterwäsche* aus Schurwolle oder Wolle-Seide-Gemisch.

Für die ganz kleinen Babys ohne Windeln verwende ich am liebsten Flügelhemdchen*, damit nichts über den Kopf gezogen werden muss.

Je nachdem wie sie ausfallen, nehme ich sie gern eine Größe größer, damit sie schön über den Po gehen und nicht ständig aus der Hose rutschen.

Ich stecke das Hemdchen nie in den Schlüpfer (dort könnte es schneller mal mit nass werden), sondern nur in die Hose.

*

*

*

Nässeschutz für das Bett

Empfehlenswert (ich nutze es aber weniger)sind wasserabweisende Betteinlagen* oder ein Fell* für das Bett. Das Fell sorgt auch dafür dass das Baby ohne Windeln nicht so nass wird, die Einlagen halten das Bettlaken trocken.

Wollsocken

Ich finde Wollsöckchen (natürlich aus Schurwolle) wirklich prima und ein für mich/uns notwendiges Utensil. Erstens weil auch hier wieder die tollen Eigenschaften von Schurwolle greifen- wasserabweisend, temperaturregulierend und zweitens, weil unsere Babys überwiegend im Tragetuch sind. Dort hängen die Füßchen meist raus und bei den ganz Kleinen finde ich es schon wichtig, die Füchen warm zu halten. Ich habe sie gern selbst gestrickt, weil ich sie dann schöööön lang machen konnte. Viele Strümpfe rutschen den Babys leicht vom Fuß aber ich habe bei hessnatur* welche gefunden, die dran geblieben sind (überwiegend 😉 ) Als Alternative hatten wir auch Schühchen aus Lammfell oder Wollfleece Stiefelchen mit eingezogenenem Gummiband.

*
*

*

Waschlappen

Da wir schon lange keine Feucht-Tücher verwenden (auch unterwegs nicht), sind Waschlappen für uns unverzichtbar. Sie sind wieder verwendbar, sparen Müll, sind schön weich und man kann sie auch warm machen (was bei Feucht-Tüchern nicht unbedingt der Fall ist).

viel genutztes windelfrei – Utensil: Babylegs

Baby-Legs habe ich zu Beginn meiner windelfrei – Erfahrung genutzt. Ich fand nachteilig, dass sie meistens aus Baumwolle waren. Inzwischen gibt es auch welche aus Wolle und ich habe auch schon fest geplant selbst welche zu stricken, um es nochmals auszuprobieren. Der Nachteil der baumwollenen Baby-legs ist, dass sie klitschnass werden. Mich nervte zusätzlich, dass sie immer runter rutschten und die Beine nackig waren. Demnächst werde ich es aber mal ausprobieren, ob sie nachts für das windelfrei -e Baby sich eignen. Ich habe da so eine Idee, für deren Verwirklichung ich aber erst noch die Nadeln klappern lassen muss, bevor ich sie ausprobieren kann. Wenn sich die Idee bewährt hat, werde ich hier davon berichten.

*

*

*

Splitpants etc.

Ich persönlich finde diese Art Hosen ungeeignet. Meine Meinung ist, dass es weniger umständlich ist, Hosen und Schlüpfer runter und wieder hoch zu ziehen, als die Stofflagen auseinander zu ziehen. Vielleicht probierst Du es aus, was Dir lieber ist. Ich habe schon mit anderen windelfrei – Mamas gesprochen, welche meine Erfahrung bestätigten.

Auch wenn ich die mir notwendig erscheinenden Dinge im Text fett gedruckt habe, damit Du es schneller überblicken kannst, hier noch eine Zusammenfassung:

Zusammenfassung:

 

– Stoffwindeln (am besten die ganz normalen Mullwindeln)

-Schlüpfer aus Schurwolle

-evtl. Wollüberhosen

-Wollhosen

-Hemdchen aus Schurwolle oder Wolle-Seide-Gemisch

-Waschlappen

uuuuuuuund ganz wichtig

Geduld mit Dir und Deinem windelfreiem Baby

Natürlich gilt wie immer:

Wenn Du Fragen hast, Rat, Hilfe oder Ermutigung benötigst, schreib mir oder nutze die Kommentar-Funktion.

Hast Du ähnliche oder andere windelfrei -Utensilien? Lass es uns doch mittels eines Kommentars alle wissen und davon profitieren!

Vielen Dank!

Für eine Welt voller windelfrei -er Babys

Mirjam

*Wenn Du über diesen Link Dinge bestellst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Du mehr zahlen musst und danken Dir von heart-1295025_640 !

About The Author

Mirjam

glücklich verheiratet und leidenschaftliche (Trage-) Mama von 4 Söhnen und 6 Töchter, ein bisschen verrückt, immer auf der Suche nach alternativen Wegen und dadurch ständig aneckend, gern barfuß, strickend, nähend, improvisierend und am liebsten draußen unterwegs

2 Kommentare

  1. Sara

    Tolle Zusammenfassung!
    Aber was ist mit deinen super geeigneten selbstgestrickten Schlüppis?! Die finde ich am allerbesten und die gibt es nirgendwo zu kaufen :(((
    Die sollten alle windelfrei-Eltern für ihre Babys haben können!

    Antworten
    • Mirjam

      Liebe Sara,

      vielleicht sollte ich mal eine Strick-Anleitung entwerfen? Es gab mal ähnliche zu kaufen aber dieser Shop hat zugemacht und ich habe noch nichts ähnliches gefunden… Wenn ich in Rente bin, stricke ich ganz viel und stelle sie zur Verfügung 😉

      Antworten

Ein Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Interessante Online-Kongresse und Webinare*

Glücksknirpse TV: Jeden Monat wertvolle Infos & Inspirationen

*Diese Seite enthält Affiliate-Links

Bleib mit uns in Verbindung

Pin It on Pinterest